Paartherapie: E. und F.

Bereits in der ersten Beratungsstunde fragte uns Frau Sommer, wie wir denn jetzt als Elternpaar zueinander stehen würden? In der folgenden Reflexion wurde klar, dass wir füreinander noch ganz viele ungute Gefühle hatten und diese sehr oft über die Kinder austrugen.

Während der therapeutischen Begleitung nahm Frau Sommer immer wieder die Position der Kinder ein und zeigte uns auf, was es mit ihnen macht, wenn wir die Rolle als Eltern vergessen, vor lauter Wut und Ärger aufeinander. Es war keine einfache Sache, aus diesem so lange gelebten Verhalten auszusteigen und den Kindern zu liebe zu versuchen, den Ex-Partner als Vater/Mutter wertschätzend zu anerkennen.

Wir kamen auch nicht darum herum, unsere gegenseitig zugefügten Verletzungen anzuschauen, um einen neuen besseren Anfang machen zu können. Heute haben wir verinnerlicht, dass es unseren Kinder nur gut gehen kann, wenn sie uns beiden vertrauen können und sie nicht Angst haben müssen, dass Mami und Papi Feinde oder Rivalen sind.

Auch als Ex-Partner geht es uns besser, da wir uns jetzt auf das Eltern- Sein konzentrieren können und die Energie nicht mehr darauf verwenden müssen, wer jetzt von beiden wohl mehr Fehler macht.

Wir danken Frau Sommer für ihre offene und immer wieder unterstützende Hilfe.

→ Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang